Aktuelle Nachrichten

Popchor mittendrin bekommt neue Chorleiterin
verfasst am 26.12.2018

Nach fast zehn Jahren geht eine Ära beim Gesangverein Harmonia in Nierstein zu Ende. Bei der Weihnachtsfeier im Haus der Gemeinde verabschiedete sich Chorleiter Thorsten Mühlberger vom Pop- und Gospelchor des Vereins mit einem letzten kleinen Konzert. Im neuen Jahr wird dann Nathalie Hoyer den Ton angeben. Sie hat hat Pop- und Jazzgesang an der Musikhochschule in Mainz studiert, dabei das Arrangieren von Liedern erlernt und bereits einige Erfahrung in der Chorleitung. Auch der Traditionschor, dirigiert von Katrin Bibiella, gab bei der Weihnachtsfeier einige Lieder zum Besten. Besinnliche Gedichte und ein vielseitiges Buffet rundeten die Feier ab. 

Für langjährige Vereinszugehörigkeit geehrt wurden bei der Weihnachtsfeier folgende Fördermitglieder: Dieter Baumann (60 Jahre), Hans Richard Ullrich (50 Jahre), Peter Pietz und Verena Hohmann (40 Jahre) sowie Traude Cevsuvsky und Elfriede Bender (25 Jahre) Eine Urkunde für 10 Jahre Vereinsmitgliedschaft bekamen Stephanie Best, Katrin Deuter, Andrea Früauff, Karin Götter-Rahner, Claudia Knerr, Birgit Mayer, Klaus Mayer, Elke Rossival, Elvira Schmitt, Ulrich Vowinkel und Gabriele Wanitschek-Klein.

"mitten-Drin!" in der Goldbachhalle Undenheim
verfasst am 16.03.2018

Der Popchor „mitten-drin!“ feiert in diesem Jahr sein 10-jähriges Bestehen als Teil des Gesangvereins Harmonia 1865 e.V. Nierstein. Den Auftakt des Jubiläumsjahres machte ein Auftritt beim Chorfestival Modern Sound des MGV Undenheim in der Goldbachhalle.

Dabei präsentierte sich „mitten-drin!“ mit Chorleiter Thorsten Mühlberger als einer von acht Chören gewohnt mitreißend mit den beiden Gospels „No Rock to take my Place“ und „God is great“, hatte aber auch die Vertonung des tragikomischen Heinz-Erhardt-Gedichtes „Die Made“ im Gepäck, das teilweise a cappella vorgetragen wurde. Den Abschluss machte der Popsong „Candy“ von Robbie Williams, der vom Publikum begeistert aufgenommen wurde. 

Um auch anderen Singbegeisterten die Gelegenheit zum Mitmachen zu geben, hat sich „mitten-drin!“ zu seinem Jubiläum etwas Besonderes ausgedacht. Unter dem Motto „mitten-drin! und voll dabei“ veranstaltet der Chor mit Thorsten Mühlberger vom 15. bis 17. Juni einen offenen Gospel-Workshop, der mit einem Fest-Konzert in der Martinskirche am Sonntag, 17. Juni um 14 Uhr in der Niersteiner Martinskirche endet. Der Workshop ist auf 100 Teilnehmer limitiert. Anmeldungen sind bis zum 18. Mai auf der Homepage www.mitten-drin-nierstein.de möglich.

Wer vorher schon mal in eine Chorstunde von „mitten-drin!“ reinschnuppern möchte, ist herzlich eingeladen, montags von 18.15 bis 19.45 Uhr ins Niersteiner Haus der Gemeinde kommen.

Jahreskonzert des Traditionschors GV Harmonia
verfasst am 06.06.2017

NIERSTEIN Mit frischem Schwung und neuen Ideen präsentierte sich der Gesangverein Harmonia bei seinem diesjährigen Jahreskonzert in der Niersteiner Martinskirche. Zur musikalisch abwechslungsreichen „Abendmusik“ trug nicht nur der Traditions-Chor der Harmonia unter der Leitung von Frau Dr. Katrin Bibiella bei, sondern auch der vor einem Jahr gegründete Männerchor des Kreis-Chorverbandes Oppenheim, der unter dem Dirigat von Bernhard Berkes steht. Neben klassischem Liedgut hörte das Publikum an diesem Abend auch neue Interpretationen und durfte bei mehreren Liedern selbst aktiv werden und mitsingen.

Den Auftakt macht die Harmonia mit dem Lied „Winter Ade“, einer Melodie aus dem 18. Jahrhundert zum Text von Heinrich Hoffmann von Fallersleben in einem Arrangement von Matthias Nagel. Im Anschluss sangen Publikum und Chöre gemeinsam „Nun will der Lenz uns grüßen“. Dem Frühlingsthema blieb der gemischte Chor auch treu in „Komm lieber Mai und mache“, „Der Mai ist gekommen“ und „Die Gedanken sind frei“.

Als nächsten Programmpunkt kündigte Gabriele Wanitschek-Klein, die durch den Abend führte, den Männerchor des Kreis-Chorverbandes Oppenheim an. Die Sänger aus verschiedenen Vereinen erinnerten in „Vineta“ (Text: Josef Seiler; Melodie: Ignaz Heim) mit Wehmut an die versunkene Stadt und widmeten sich in dem Stück „Daheim“ von Lorenz Maierhofer ganz dem Gefühl des „Zuhause-Seins“. Danach sangen alle gemeinsam „Hoch auf dem gelben Wagen“, bevor die Konzertbesucher mit dem Stück „Singen macht Spaß“ beschwingt in die Pause entlassen wurden.

Die zweite Hälfte des Konzerts begann der Traditions-Chor mit zwei Klassikern des Chorgesangs, nämlich „Ännchen von Tharau“ und „Am Brunnen vor dem Tore“, beide Stücke in der Fassung von Friedrich Silcher. Dann war wieder das Publikum gefordert, dieses Mal beim Lied „Wenn ich ein Vöglein wär“. Es folgten mit „Wenn alle Brünnlein fließen“ und „Heißa, Kathreinerle“ zwei leichte, unbekümmerte Stücke des gemischten Chores.

Der Männerchor des Kreis-Chorverbandes Oppenheim trug anschließend das Lied „Schau mir in die Augen“ von Lorenz Maierhofer vor und zeigte sich heimatverbunden bei dem Stück „Abendfrieden, Die Bergheimat“ von Rudolf Desch. Gemeinsam sangen Chöre und Gäste zum Abschied „Abend wird es wieder“.

 

Protokoll der Mitgliederversammlung 2017
verfasst am 03.04.2017

Protokoll der Mitgliederversammlung des Gesangsvereins Harmonia 1865 e.V. Nierstein am  03.04.2017 im Haus der Gemeinde, Nierstein

Top 1: Begrüßung durch den 1.Vorsitzenden

Eröffnung und Totengedenken

Klaus Mayer begrüßt die anwesenden 35 Mitglieder (siehe Anwesenheitsliste) und eröffnet die Mitgliederversammlung.Es wird eine Schweigeminute zum Gedenken an die Verstorbenen eingelegt.

Top 2: Tätigkeitsbericht des Vorstands

Susanne auf der Springe stellt den Tätigkeitsbericht des Vorstands vor. Er informiert über stattgefundene Veranstaltungen und die Statistik über die Chorproben.

Top 3: Kassenbericht und Bericht der Kassenprüfer

Ulrike Koblitz stellt den Kassenbericht für das Jahr 2016 vor.

Top 4: Antrag auf Entlastung des Vorstands

Die Kassenprüfer Gabriele Wanitschek-Klein und Jutta Mayer haben am 17.03.2017 die Kasse geprüft. Die Buchführung war einwandfrei und es gab keine Beanstandungen. Daher beantragt Gabi Wanitschek-Klein die Entlastung des Vorstands. Der Vorstand wird einstimmig entlastet.

Top 5: Neuwahlen

Edwin Mader wird mit 34 Stimmen zum Wahlleiter gewählt, bei einer Enthaltung. Es wird eine öffentliche Wahl beantragt und einstimmig beschlossen:

1.Vorsitzender: Klaus Mayer wird vorgeschlagen und einstimmig gewählt.

2.Vorsitzende/r:  Leider findet sich niemand für diesen Posten und er bleibt daher vorerst unbesetzt. Er soll möglichst bald kommissarisch besetzt werden.

1.Schriftführer: Susanne auf der Springe wird mit 34 Stimmen und einer Enthaltung gewählt.

Kassierer/in: Ulrike Koblitz wird mit 34 Stimmen und einer Enthaltung gewählt.

Vorstandsbeirat/Beisitzer

1.stellvertretender Schriftführer: Daniela Lelong hat sich schriftlich zur Verfügung gestellt und wird mit 34 Stimmen und einer Enthaltung gewählt.  

2.stellvertretender Schriftführer: Otto Lattreuter wird mit 35 Stimmen gewählt.

Stellvertretende Kassiererin: Birgit Mayer wird mit 34 Stimmen und einer Enthaltung gewählt.

Für die Aufgabe „Gratulationen“ wird Käthe Hock mit 34 Stimmen und einer Enthaltung gewählt.

Als 1.Sprecherin für den Traditionschor wird Marianne Teichert mit 33 Stimmen und zwei Enthaltungen gewählt.

Als 2.Beisitzerin für den Traditionschor wird Helga Lausch mit 34 Stimmen und einer Enthaltung gewählt.

Als 1.Sprecherin für den Popchor wird Elke Rossival mit 34 Stimmen und einer Enthaltung gewählt.

Als 2.Sprecher für den Popchor wird Ralph Mayer mit 34 Stimmen und einer Enthaltung gewählt.

Kassenprüfer:

Gabi Wanitschek-Klein wird als 1.Kassenprüferin vorgeschlagen und mit 34 Stimmen und einer Enthaltung gewählt.

Als 2.Kassenprüferin wird Elke Kramicz mit 34 Stimmen und einer Enthaltung gewählt.

Alle gewählten Vorstandsmitglieder wurden jeweils als einzige vorgeschlagen und nahmen die Wahl an.

Top 6: Eingegangene Anträge

Die Erhöhung der Mitgliedsbeiträge für den Traditionschor  ab 01.01.2017 steht zur Diskussion und wird mit 35 Stimmen beschlossen. Die Differenz zum jetzigen Beitrag wird im 2. Halbjahr abgebucht.

Top 8: Verschiedenes

Inwieweit Werbung für Konzerte und Veranstaltungen gemacht wird, soll in der nächsten Vorstandssitzung besprochen werden, da eine Plakatierung in den Geschäften nicht immer erwünscht ist. Andere Möglichkeiten werden diskutiert wie z.B. Handzettel, facebook, „Wir in Rheinhessen“.

Der 1.Vorsitzende Klaus Mayer verliest die anstehenden Termine für das Jahr 2017.

Die Termine werden ebenfalls zeitnah auf der Homepage veröffentlicht.

Nachdem keine weitere Wortmeldung erfolgt, schließt der 1.Vorsitzende um 21.42 Uhr die Sitzung.

 

Susanne auf der Springe (Schriftführerin)

 

 

 

Videos von Mitten-drin!
verfasst am 09.09.2016


"mitten-drin!" zum Chorwochenende in Bad Kreuznach
verfasst am 17.08.2018

Auch im Jahr seines zehnjährigen Bestehens hat der Popchor „mitten-drin!“ des Niersteiner Gesangvereins Harmonia bei einem Übungswochenende intensiv geprobt, um seine Gesangstechnik und den Ausdruck bei Auftritten zu verbessern. In der Jugendherberge Bad Kreuznach arbeitete Chorleiter Thorsten Mühlberger mit 26 Sängerinnen und Sängern an Rhythmik, Dynamik, Stimmbildung und Klangfarbe sowie am Feinschliff alter und neuer Stücke.

So wird „mitten-drin!“ nach seinem Jubiläumsworkshop im Juni mit Konzert in der Martinskirche auch im Herbst wieder zu hören sein bei der Veranstaltung „Neue Lieder – neuer Wein“, die im Weingut Geschwister Schuch gemeinsam mit dem Traditionschor ausgerichtet wird.

Zum „mitten-drin!“ Gemeinschaftsgefühl beim Chorwochenende trugen in Bad Kreuznach nicht nur die intensiven Proben, sondern auch ein bunter Abend bei, für den sich die Mitglieder wieder einige musikalische Überraschungen ausgedacht hatten. Gemäß dem Titel des neu ins Repertoire aufgenommenen Cup-Songs „Was Gesang so kann“ darf man gespannt sein, wie sich die Niersteiner Chorformation weiterentwickelt.

Einige neue Mitglieder haben nach dem offenen Jubiläumsworkshop jedenfalls schon montags um 18 Uhr den Weg ins Niersteiner Haus der Gemeinde gefunden. Für weitere neue Sängerinnen und Sänger ist „mitten-drin!“ aber weiterhin offen. Infos gibt es auf der Homepage www.mitten-drin-nierstein.de

 

"mitten-drin!" erlebt Proben - Wochenende
verfasst am 16.06.2017

Erfolgreiches Probe-Wochenende des Popchors „mitten-drin!“ im GV Harmonia

Zum dritten Mal hat der Popchor „mitten-drin!“ des Niersteiner Gesangvereins Harmonia bei einem Übungswochenende intensiv geprobt, um seine Gesangstechnik und den Ausdruck bei Auftritten zu verbessern. In der Jugendherberge Idar-Oberstein arbeitete Chorleiter Thorsten Mühlberger mit 27 Sängerinnen und Sängern an Rhythmik, Dynamik, Stimmbildung und Klangfarbe sowie am Feinschliff alter und neuer Stücke.

So wird „mitten-drin!“ nach seinem Auftritt an Pfingsten mit Gospel-Songs beim evangelischen Dekanatskirchentag in der Niersteiner Martinskirche am 23. Juni erneut in Nierstein zu hören sein. Beim 200-jährigen Jubiläum des Weinguts Geschwister Schuch führt der Chor zum ersten Mal das a-capella-Stück „Die Made“ auf, eine lustige Vertonung des Texts von Komiker Heinz Erhardt.

Wieder ins Repertoire aufgenommen hat „mitten-drin!“ den Song „Lasse redn“ von der Punk-Rock-Band „Die Ärzte“, bei dem Chorleiter Mühlberger besonderen Wert auf die Intonation und das gemeinsame Klangerlebnis legt. Extra für „mitten-drin!“ arrangiert hat er den Robbie Williams Hit „Candy“, an dem in Idar-Oberstein fleißig geprobt wurde. 

Zum Gemeinschaftsgefühl beim Chorwochenende trugen nicht nur die intensiven Proben, sondern auch der bunte Abend bei, für den Monika Mader sich unter anderem einen Wettbewerb ausgedacht hatte, bei dem einige Chormitglieder ihr schönstes Lächeln bei einer Modenschau präsentieren durften. Auf dem Programm stand auch die Aufführung und anschließend das gemeinsame Lernen des Cup-Songs. Dabei wird nicht nur gesungen, sondern auch – koordinativ anspruchsvoll – mit einem Becher Rhythmus gemacht. Wer vom Singen danach immer noch nicht genug hatte, konnte bis in die frühen Morgenstunden zur Gitarrenbegleitung von Carola Hess und Ralph Mayer weiterträllern.

 

 

Popchor „mitten-drin!“ präsentiert sich am Rheinufer an der Landskrone – Fähre
verfasst am 10.05.2017

Trotz Dauernieselregen bot der Niersteiner Chor „mitten-drin!“ unter Leitung von Thorsten Mühlberger dem Publikum am Sonntag , 07.05.17 zum 1275 Jahr – Jubiläum Niersteins ab 14.00h auf der Festbühne an der Fährstrasse ein kurzweiliges Programm. Die Zuhörer ließen durch Füße wippen, Mitklatschen und -singen die Wetter - Kapriolen schnell vergessen.

 

Beschwingter Liederabend des GV Harmonia Nierstein
verfasst am 31.10.2016

„Neue Lieder – neuer Wein“ - so nennt sich der lockere Konzertabend des Gesangvereins Harmonia, bei dem beide Chöre jedes Jahr im Herbst ihr neues Repertoire zum Besten geben. Das Publikum im gut gefüllten Jugendstil-Kelterhaus des Weinguts Schuch genoß Musikalisches und Kulinarisches in lockerer Atmosphäre und zwischen den Darbietungsblöcken kam auch die Geselligkeit nicht zu kurz.

Den Anfang machte der durch neue Mitglieder des Projektchores Ü60 verstärkte Traditions-Chor der Harmonia unter der Leitung von Dr. Katrin Bibiella mit dem Lied „Vinum schenk ein“, das dem Verein von einem befreundeten Komponisten zur Verfügung gestellt wurde ebenso wie das Werk „Rheinischer Wein“. Es folgten Volkslieder wie „Ännchen von Tharau“, „Wenn alle Brünnlein fließen“ und „Im schönsten Wiesengrunde“. Zum Vortrag kamen erstmals auch kurze Gedichte sowie mit „Caro mio ben“ auch ein Instrumentalstück mit Norbert Stoinski an der Trompete und Otto Lattreuter am Klavier.

Der Popchor „mitten-drin!“ unter der Leitung von Thorsten Mühlberger gab Kostproben aus seinem Gospel-Repertoire, die dank der guten Akustik im Kelterhaus viele Gäste zum Mitsingen und Mitwippen animierten. Auch die Popsongs „Streets of London“ und „Story of my life“ kamen gut beim Publikum an, ebenso wie das von Mühlberger neu arrangierte Kirchenlied „Großer Gott, wir loben dich“, das der Chor als Zugabe präsentierte.

Niersteiner Popchor „mitten-drin!“ beim Chorevent in Oppenheim
verfasst am 11.07.2016

Der Popchor „mitten-drin!“ vom GV Harmonia Nierstein war mittendrin im Geschehen: in der Oppenheimer Bartholomäuskirche hatte der Chor mit seinem Dirigenten Thorsten Mühlberger seinen Auftritt. Da zwei weitere Chöre – sing&swing aus Rheindürkheim und die Temptation-Gospel-Voices aus Worms – ebenfalls von Thorsten dirigiert werden ergab es sich, dass die drei Chöre nach ihren eigenen Auftritten sich zusammenfanden und in einem großen Gemeinschafts-Chor das von Thorsten Mühlberger arrangierte „Großer Gott, wir loben dich“ vortrugen.

Ein gelungener Auftritt der drei Chöre, eine Akustik vom Feinsten und ein begeistertes Publikum kamen hier zusammen: was will man mehr?

(Foto: Kathrin Anklam-Trapp)